Leistungen

Abflußdienst Hans Schillinger

Der faire Rohrreiniger mit 24Std. Service

Unsere Leistungen auf einen Blick

Unsere Leistungen auf einen Blick

 

Grundlagen des Erfolgs sind Mitarbeiter, die langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Dichtheitsprüfung, TV-Inspektion und Kanalsanierung verfügen und dank regelmäßiger Weiterbildung stets auf aktuellem Wissensstand sind. Darüber hinaus verwenden wir für unsere Dienstleistungen ausschließlich Technik und Materialien mit Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBT).

 

 

 

Gemäß §62 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts (WHG) müssen Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Herstellen, Behandeln und Verwenden wassergefährdender Stoffe im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und im Bereich öffentlicher Einrichtungen so beschaffen sein und so errichtet, unterhalten, betrieben und stillgelegt werden, dass eine nachteilige Veränderung der Eigenschaften von Gewässern nicht zu besorgen ist. Das Gleiche gilt für dazugehörige Rohrleitungsanlagen.

 

Damit sind alle Betreiber laut Verordnung (VUmwS) und DIN 1999-100 sowie DIN 4040-100 verpflichtet alle 6 Monate bzw. 12 Monate eine Wartung und alle 5 Jahre durch einen Fachbetrieb eine Generalinspektion und Dichtheitsprüfung durchführen zu lassen.

Abscheider Service

Rohr- und Kanalreinigung

Eine ordnungsgemäß betriebene Kanalisation ist Voraussetzung für den notwendigen Schutz der Gewässer. Ein Entwässerungssystem kann seine Aufgaben nur Erfüllen, wenn es sorgfältig überwacht und gereinigt wird. Die Rohr- und Kanalreinigung stellt eine Maßnahme zur Instandhaltung von Abwasseranlagen dar.

 

Ziel der Reinigung ist es, den erforderlichen Abflussquerschnitt und damit die hydraulische Leistungsfähigkeit der Abwasserleitungen zu erhalten sowie Geruchs- und Gasbildung einzudämmen.

 

  • Rohr- und Kanalreinigung von DN 50 bis DN 1200
  • Unterhalts-, Spezial-, Grund- und
  • Sonderreinigung
  • Säubern von Schächten, Straßeneinläufen, Entwässerungsrinnen usw.
  • Einsatz von Spezialwerkzeugen zur Beseitigung verfestigte Ablagerungen und Wurzeleinwuchs
  • Rohr- und Abflussreinigung mit komplettausgerüsteten Hochdruckspülfahrzeugen
  • Elektromaschinelle Reinigung, Fräsarbeiten für Hausanschlüsse

     

     

Dichtheitsprüfung

Grundstücksentwässerungsanlagen müssen grundsätzlich von der Anfallstelle (Entwässerungsgegenstand) des Abwassers bis zum Anschluss an die öffentliche Abwasseranlage und bis zur Einleitungsstelle dicht sein.

 

Unabhängig von der Zustandserfassung mittels optischer Inspektion (TV-Inspektion) sind Grundstücksentwässerungsanlagen regelmäßig gemäß DIN 1986-30 auf Dichtheit zu prüfen.

 

Grundleitungen sind in Abhängigkeit der Art des abgeleiteten Abwassers (häusliches, gewerbliches, industrielles) nach abgestuften Regelungen, spätestens jedoch bis zum 31. Dezember 2015 (Art. 4 WRRL) zu prüfen. Grundleitungen, für die ein anerkannter Dichtheitsnachweis vorliegt, sind wiederkehrende Prüfungen in unterschiedlichen Jahresintervallen vorgeschrieben.

 

Insbesondere bei wesentlichen baulichen Veränderungen (Gebäudesanierung, Gebäudeentkernung, Umbauten und Erweiterungen) sind die Grundleitungen einer erneuten Druckprüfung zu unterziehen.

 

Schächte, Inspektionsöffnungen, Pumpenschächte, Abwassersammelgruben, Kleinkläranlagen, monolithische (auf WHG-Flächen) und nicht monolithische Abläufe sind entsprechend den vorgegebenen Zeitspannen (alle 5, 10, 20 oder 30 Jahre) und Prüfarten auf Dichtheit zu prüfen.

 

Die für den Dichtheitsnachweis erforderlichen Prüfungen dürfen nur von einem für Dichtheitsprüfungen mit Luft- oder Wasserdruck sowie der optischen Inspektion sachkundigen Mitarbeiter eines qualifizierten Fachbetriebes nach WHG durchgeführt werden. Der Dichtheitsnachweis beinhaltet einen Prüfbericht und einen Lageplan.

 

Um die Zustandserfassung, Dichtheitsprüfung und deren Auswertung entsprechend der normativen Vorgaben durchführen zu können, müssen die Sachkundigen qualifiziert und technisch ausgestattet sein. Der ausführende Fachbetrieb muss die Qualifikation dem Auftraggeber unaufgefordert nachweisen.

 

Dieses stellt dem Auftraggeber eine fachgerechte Durchführung sicher und ist die Voraussetzung für die Auswahl geeigneter Sanierungsverfahren. Der Auftraggeber sollte sich vor der Vergabe des Auftrages zur Zustandserfassung vergewissern, dass der Fachbetrieb den Anforderungen entspricht.

Weitere Kategorien

 

Dichtheitsprüfung nach DIN 1999-100

Dichtheitsprüfung nach DIN 4040-100

Dichtheitsprüfung von Schächten

Dichtheitsprüfung von Rohrleitungen

 

 

Kanalinspektion

Die Zustandserfassung von Grundleitungen und Abwasseranlagen hat gemäß DIN 1986-30 durch eine optische Inspektion (Kanalfernsehanlage) zu erfolgen. Die erforderlichen Prüfungen dürfen nur von einem der optischen Inspektion sachkundigen Mitarbeiter eines qualifizierten Fachbetriebes durchgeführt werden.

 

Die Durchführung von optischen Inspektionen liefert keinen Nachweis der Dichtheit im Sinne von DIN EN 1610, sie zeigt den erkennbaren baulichen Zustand der Anlage auf.

Dichtheitsprüfung

 

 

Grundstücksentwässerungsanlagen müssen grundsätzlich von der Anfallstelle (Entwässerungsgegenstand) des Abwassers bis zum Anschluss an die öffentliche Abwasseranlage und bis zur Einleitungsstelle dicht sein.

 

Unabhängig von der Zustandserfassung mittels optischer Inspektion (TV-Inspektion) sind Grundstücksentwässerungsanlagen regelmäßig gemäß DIN 1986-30 auf Dichtheit zu prüfen.

 

Grundleitungen sind in Abhängigkeit der Art des abgeleiteten Abwassers (häusliches, gewerbliches, industrielles) nach abgestuften Regelungen, spätestens jedoch bis zum 31. Dezember 2015 (Art. 4 WRRL) zu prüfen. Grundleitungen, für die ein anerkannter Dichtheitsnachweis vorliegt, sind wiederkehrende Prüfungen in unterschiedlichen Jahresintervallen vorgeschrieben.

 

Insbesondere bei wesentlichen baulichen Veränderungen (Gebäudesanierung, Gebäudeentkernung, Umbauten und Erweiterungen) sind die Grundleitungen einer erneuten Druckprüfung zu unterziehen.

 

Schächte, Inspektionsöffnungen, Pumpenschächte, Abwassersammelgruben, Kleinkläranlagen, monolithische (auf WHG-Flächen) und nicht monolithische Abläufe sind entsprechend den vorgegebenen Zeitspannen (alle 5, 10, 20 oder 30 Jahre) und Prüfarten auf Dichtheit zu prüfen.

 

Die für den Dichtheitsnachweis erforderlichen Prüfungen dürfen nur von einem für Dichtheitsprüfungen mit Luft- oder Wasserdruck sowie der optischen Inspektion sachkundigen Mitarbeiter eines qualifizierten Fachbetriebes nach WHG durchgeführt werden. Der Dichtheitsnachweis beinhaltet einen Prüfbericht und einen Lageplan.

 

Um die Zustandserfassung, Dichtheitsprüfung und deren Auswertung entsprechend der normativen Vorgaben durchführen zu können, müssen die Sachkundigen qualifiziert und technisch ausgestattet sein. Der ausführende Fachbetrieb muss die Qualifikation dem Auftraggeber unaufgefordert nachweisen.

 

Dieses stellt dem Auftraggeber eine fachgerechte Durchführung sicher und ist die Voraussetzung für die Auswahl geeigneter Sanierungsverfahren. Der Auftraggeber sollte sich vor der Vergabe des Auftrages zur Zustandserfassung vergewissern, dass der Fachbetrieb den Anforderungen entspricht.

Weitere Kategorien

 

Dichtheitsprüfung nach DIN 1999-100

Dichtheitsprüfung nach DIN 4040-100

Dichtheitsprüfung von Schächten

Dichtheitsprüfung von Rohrleitungen

 

 

Kanalsanierung

Gemäß §60 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) dürfen Abwasseranlagen nur nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden. Entsprechen vorhandene Anlagen nicht diesen Anforderungen (z. B. Dichtheit, ausreichende Bemessung), so sind die erforderlichen Maßnahmen (Reparatur, Renovation, Erneuerung von Rohrleitungen und Kanälen) innerhalb angemessener Fristen durchzuführen.

 

Sanierungsarbeiten sind laut DIN 1986-30 insbesondere erforderlich, wenn bei der Dichtheitsprüfung Undichtheiten oder bei der optischen Inspektion sichtbare Schäden festgestellt werden. Die Sanierung der Entwässerungsanlage ist dabei von einem Fachbetrieb auszuführen.

 

Einsatz von Spezialsanierungsfahrzeugen inklusive aller erforderlichen Geräte sowie erfahrenen Fachpersonals. Durchführung der Sanierung nach Verfahrenshandbüchern der einzelnen Hersteller. Die eingesetzten Verfahren und Materialien besitzen eine Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) und/oder eine CE-Kennzeichnung gemäß EN 1504-3.

 

 

Wir führen für Sie aus:

 

Kurz- und Longliner (Partliner)

Flutungsverfahren (TUBOGEL)

 

 

Reparatur, Renovation, Erneuerung von Schachtbauwerken und Abwasseranlagen gemäß §60 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) dürfen Abwasseranlagen nur nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden. Entsprechen vorhandene Anlagen nicht diesen Anforderungen (z. B. Dichtheit, ausreichende Bemessung), so sind die erforderlichen Maßnahmen (Reparatur, Renovation, Erneuerung) innerhalb angemessener Fristen durchzuführen.

 

Sanierungsarbeiten sind laut DIN 1986-30 insbesondere erforderlich, wenn bei der Dichtheitsprüfung Undichtheiten oder bei der optischen Inspektion sichtbare Schäden festgestellt werden. Die Sanierung der Entwässerungsanlage ist dabei von einem Fachbetrieb auszuführen.

 

Einsatz von Spezialsanierungsfahrzeugen inklusive aller erforderlichen Geräte sowie erfahrenen Fachpersonals. Durchführung der Sanierung nach Verfahrenshandbüchern der einzelnen Hersteller. Die eingesetzten Verfahren und Materialien besitzen eine Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) und/oder eine CE-Kennzeichnung gemäß EN 1504-3.

 

 

 

Schachtsanierung

 

 

Von der Rohrinstallation bis hin zur Komplettausstattung erhalten Sie alles aus einer Hand und wir garantieren Ihnen eine termingerechte Ausführung.

.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen ersten unverbindlichen Beratungstermin, auf Wunsch auch gleich vor Ort. Profitieren Sie von unserer fachlichen Kompetenz und unserem erstklassigen Service!

Folgende Leistungen erhalten Sie von uns:

 

Sanitär

 

• Lieferung und Montage von Sanitär-Objekten und Armaturen

 

• Koordinierung aller notwendigen Handwerksarbeiten mit zuverlässigen Partnerfirmen

 

Installation

 

• Rohrleitungsbau für Wasser- und Abwasseranlagen

 

• Rohrbruchbeseitigungen

 

• Wasserfilter und Zubehör für alle Systeme

 

Der empfohlene Einsatz von hochwertigen Qualitätsprodukten namhafter und führender Hersteller sorgen für eine optimale Funktionalität Ihrer Sanitärprodukte.

 

Wir realisieren gerne Ihre Vorstellungen und Träume.

Sanitär

© Copyright By Abflussdienst Hans Schillinger Vierkirchenerstrasse 9A 85256 Vierkirchen Telefon +49 171 470 96 39 Stand 05/2015